USA: Das Land der unbegrenzten Schuldenberge

Harley D. Bieder

USA: Das Land der unbegrenzten Schuldenberge

Die Amerikaner spielen sich gegenüber den Europäern in Sachen Schuldenkrise als Lehrmeister auf. Doch die Lage in Übersee ist wesentlich dramatischer als jene in der Europäischen Union.

Von Marco Maier

Im Schuldenstreit mit Griechenland liegen sich nicht nur die EU-Staaten hinsichtlich der Zukunft in den Haaren, auch US-Vertreter debattieren fleißig mit. Dabei gilt auch hier das Motto, dass man zuerst vor der eigenen Türe kehren sollte, bevor man anderso Staub aufwirbeln geht.

Noch im Jahr 2004 lag die US-Staatsverschuldung bei etwa 8 Billionen Dollar, jene der gesamten US-Volkswirtschaft bei rund 37 Billionen Dollar. Heute, rund 10 Jahre später sieht die Lage deutlich schlimmer aus. Rund 18,3 Billionen Dollar an öffentlichen Schulden haben die USA derzeit. Doch das ist nicht alles: Inklusive der privaten Haushalte und der Unternehmen ist die US-Volkswirtschaft mit 61,2 Billionen Dollar verschuldet. Das heißt: Pro Einwohner beträgt die Schuldenlast derzeit ganze 190.000 Dollar.

Dem stehen zwar Vermögenswerte…

Ursprünglichen Post anzeigen 246 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s