Drogen und Gewalt – drei Brüder verängstigen Zuger

SchweizerKrieger

Sie handeln mit Drogen und verprügeln Leute: Drei Brüder aus dem Kosovo verbreiten in der Stadt Zug Angst und Schrecken. Einer von ihnen sitzt in Untersuchungshaft.Quelle

 

Die beiden älteren Brüder* sind in der Stadt Zug kein unbeschriebenes Blatt: Viele Jugendliche und Erwachsene wissen offenbar, dass die Kosovaren mit Drogen handeln. Sie gehören zu einer Gruppe, die den Rauschgifthandel in Zug kontrollieren soll. Ein junger Mann hat gegenüber der «Weltwoche» über seine Erfahrungen berichtet. Nur unter Zusicherung von Quellenschutz hat er sich bereit erklärt, über seine Erlebnisse zu berichten – er befürchtet Racheakte. «Es geht um Hasch, Gras und Kokain», sagte er. Die Brüder hätten damit grosses Geld gemacht. Gemäss dem Informanten trete die Bande selbstbewusst und sehr aggressiv auf. Alle hätten Angst vor ihr.Laut dem Bericht bestätigen auch andere Quellen, dass die Drogenbande schon mehrfach gewalttätig geworden sei. Es handelt sich um Abrechnungen mit Aussteigern der Bande. Ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 254 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s