+++EILT+++ Salzburg vor der Kapitulation: Schaden: „Stadt nicht im Chaos versinken lassen“

das Erwachen der Valkyrjar

Schaden_Stadt_nicht_im_Chaos_versinken_lassen-Nadeloehr_Salzburg-Story-475064_630x356px_cf9e825ecc5e566f73daf84c8cd22f5d__schaden-salzburg-s1260_jpg

Die ganze Welt blickt auf Salzburg, denn die Mozartstadt wird zum Nadelöhr für den Flüchtlingsandrang: Laut Einsatzleiter Michael Haybäck waren bis zum Freitagabend die Tiefgarage, die Autobahnmeisterei und die Zelte an der Grenze voll belegt. Bürgermeister Heinz Schaden: „Wir können die Stadt nicht im Chaos versinken lassen.“

Wie in den vergangenen Tagen konnte am Freitag nur ein Sonderzug die Grenze passieren. Zu Fuß gelangten in der Nacht zuvor schon 440 Menschen nach Freilassing. Aber schon einmal musste ein Zug zurück nach Linz geschickt werden, weil alle Quartiere überfüllt waren.

US- Sender interviewt Bürgermeister

Mittlerweile berichten nicht nur europäische Medien vom menschlichen Flüchtlingsmanagement in der Mozartstadt. Auch der weltweit ausgestrahlte US- Sender CBS entsandte am Freitag eine Reporterin für ein Interview mit Bürgermeister Schaden. „Sie wollte wissen, was man tun kann“, so Schaden. „Wir müssen im Süden Europas Sicherheitszonen errichten und die Leute dort registrieren. Dann kann man sie auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 451 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s