213., 214. und 215. Prozesstag gegen das „Aktionsbüro Mittelrhein“

Wir klagen an!

22.-24.09.2015

peinlichen Lebensinhalten des Betreffenden, den Gesprächen mit seiner Mutter über „KickxiKackxi“ machen, den „BigRösti“ und dem innerfamiliären „Flachlegen“ abgesehen, offenbarte sich dabei eine antisoziale Persönlichkeit.

Der Mittwoch brachte mal wieder den Zeugen Kommissar Rien. aus NRW mit sich. Er trug die Inhalte des Vernehmungsprotokolls Reitz vor.

Zum Donnerstag wurde auf die TKÜ Le. gewechselt. Straftaten wurden, trotz der teilweise sehr privaten Gesprächsinhalte, darin nicht geplant.

An allen Tagen wurden auch Verteidigungsanträge gestellt, die sich u.A. mit der Qualifikation der Richter und der Vorsorge für weitere Todesfälle im Verfahren sowie einem Befangenheitsantrag gegen einen Schöffen beschäftigten.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s