Lieber Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge als Steuerflüchtlinge

denkbonus

denn die kosten uns viel weniger, als Steuerhinterziehung, politische Großmannssucht und bewaffnete ‚Friedenseinsätze‘. Zugegeben, mittlerweile ist nicht nur unser Land am Anschlag, aber machen wir uns nichts vor; dieser schiere Tsunami an Flüchtlingen ist hausgemacht, auch von unserer Regierung. Jetzt jedoch, wo sie hier sind, müssen sie auch versorgt werden. Wir können diese Menschen schließlich nicht verrecken lassen

Steuerflüchtling CC0 1.0 Steuerflüchtling CC0 1.0

Kommentar – Flüchtlinge kosten Geld, gleichgültig ob es sich hierbei um Kriegs- oder Wirtschaftsflüchtlinge handelt. Geschätzte Kosten in Höhe von etwa 10 Milliarden Euro pro Jahr werden damit auf den Bundeshaushalt zukommen, der bei ca 301 Milliarden jährlich liegt. Damit beträgt der Kostenanteil für Flüchtlinge rund 3,2 Prozent des Gesamthaushaltes. Damit dürfte der Untergang des Abendlandes dann ja wohl unaufhaltbar sein, bei ganzen 3,2 Prozent.emo

Ursprünglichen Post anzeigen 1.199 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s