„Lebende Grenze“, warum nicht auch in Niederbayern, in Passau oder Simbach am Inn?

rundertischdgf

Es ist eine Tatsache, daß allein im September 170 000 Asylanten nach Bayern strömten. 

Dazu meint Götz Kubitschek von „Sezession im Netz“:

„Zwischen dem 5. und dem 27. September sind – das ist mittlerweile amtlich – rund 230.000 Einwanderer nach Deutschland gelangt, zum überwiegenden Teil ohne Anspruch auf Asyl, das heißt also: illegal und sogar ohne Registrierung. Ob Unwille oder Unfähigkeit zum Schutz der Grenzen vorliegen, ist ein erheblicher Unterschied: Mangelndes Vermögen könnte durch Aufrufe zur freiwilligen Grenzsicherung sofort behoben werden; Unwille hingegen ermächtigt uns zum Widerstand gegen ein herbeigeführtes Versagen des Staates.

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s