Woanders gelesen: Israel greift Syrien nach Raketen-Fehltreffer an, trifft drei Armeestützpunkte

Deutsche Ecke

Israel behauptet, dass der Raketeneinschlag eine „Souveränitätsverletzung“ darstellt

Jason Ditz

Während der Krieg in Syrien weiterhin tobt, führten Kämpfe auf dem Golan zu einem „irrtümlichen Raketentreffer“ jenseits der Grenze zum vom Israel besetzten Golan, wo er in einem Feld einschlug und keinen Schaden anrichtete. Wie erwartet prangerte Israel das wutentbrannt als eine „Verletzung der Souveränität“ an.

Israels Militär machte also, was es üblicherweise macht, und begann damit, wahllos syrische Militärposten zu attackieren, wobei das Militär groß damit herumprahlte, dass es als „Vergeltung“ für eine Rakete, von der Regierungsvertreter zugaben, dass sie keine Beweise dafür hatten, dass sie überhaupt vom syrischen Militär abgefeuert worden war, größere Schäden an drei verschiedenen Stützpunkten angerichtet hat.

Der israelische Militätsprecher betonte jedenfalls, dass Israel jeden Beschuss über die Grenze als Schuld der syrischen Armee betrachtet, egal ob diese tatsächlich gefeuert hat oder nicht, was Israels aktuellen Standpunkt wiedergibt, nach dem es in der Grenzregion des…

Ursprünglichen Post anzeigen 55 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s