Schülerschwemme…wenn es um »Flüchtlingskinder« geht, ist Geld da

deutschelobby

Zehntausende Asylbewerberkinder sollen beschult werden

Der Beginn des neuen Schuljahres wird eine weitere Auswirkung des anhaltenden Ansturms von Asylbewerbern deutlich machen. Deutschlands Schulen sehen sich mit der Herausforderung konfrontiert, dass Zehntausende Kinder von Asylbewerbern der Schulpflicht unterliegen. Die damit drohenden Probleme sind bereits absehbar.

Die neuen Schüler haben fast keine Deutschkenntnisse. Dieses trifft vor allem die Haupt- und Grundschulen, die ohnehin als Sorgenkind des bundesdeutschen Bildungssystems gelten. Viele Schulen sind bereits durch Lehrermangel, Unterrichtsausfall und Sanierungsbedarf an maroden Schulgebäuden belastet. Erschwerend kommt hinzu, dass sich viele deutsche Schulen auf die Einführung der sogenannten Inklusion vorbereiten. Verhaltensauffällige Kinder oder Jungen und Mädchen mit Behinderungen sollen dabei nicht mehr an Förderschulen, sondern an den Regelschulen unterrichtet werden. Diesem schon länger an der Belastungsgrenze arbeitenden System droht nun vielerorts das endgültige Scheitern.

Vor allem bei Schulen kleinerer Kommunen ist absehbar, dass die Kinder von Asylbewerbern ohne Vorbereitung gleich in regulären Klassen unterrichtet werden…

Ursprünglichen Post anzeigen 227 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s